Gold!

Musiktheater von Leonard Evers

Theater Pforzheim, Premiere 11.03.2017

weitere Vorstellungen und Informationen hier.

Sängerin — Anna Hybiner
Schlagzeug — Hannes Brugger

Inszenierung — Kerstin Steeb
Bühne und Kostüme — Kerstin Steeb
Musikalische Einstudierung — Philipp Haag
Dramaturgie — Annika Hertwig

PRESSE

Pforzheim Zeitung, 13.03.2017, Anita Molnar:

Die Kinderoper „Gold!“ hat Premiere am Theater Pforzheim gefeiert / Liebevolle Inszenierung führt die Jüngsten an die Gattung Oper heran.

Im Mittelpunkt steht der kleine Junge Jacob, der arm – aber sorglos – mit seinen Eltern am Meer lebt. Eines Tages fängt er einen Zauberfisch, der ihm Wünsche erfüllt. In der eindrucksvollen, rasanten Mitmach-Inszenierung von Kerstin Steeb, die in der vergangenen Spielzeit das Singspiel „Abu Hassan“ realisierte, ist der Fisch nichts weiter als ein Luftballon mit Schwanzflosse. Ein schöner Regieeinfall, wird doch bei jedem Wunsch hineingeblasen, so dass der Fisch immer dicker wird und das unbehagliche Gefühl entsteht, dass er irgendwann platzen wird. Erzählt und gesungen wird die Geschichte von der temperamentvollen Mezzosopranistin Anna Hybiner, die mit einfachen
Requisiten in sämtliche Rollen schlüpft. Zu den gelben Matschhosen und Hüten holt sie immer mehr Materielles aus den Seesäcken, Pumps und Kronen zum Beispiel oder einen weißen Himmelbettschleier, mit dem sie im Nu das Strandzelt in ein Schloss verwandelt. Mit ihrer dunkelgefärbten Stimme singt sie wie nebenbei in den schönsten Tönen, hetzt als Jacob immer wieder zum Meer, das von den ringsum sitzenden Zuschauern dargestellt wird. Mit Armen und Stimme schlagen sie – dank Hybiners lebhafter Animation – immer wildere Wellen. Schön auch, wie die wandelbare Darstellerin in einer Art Puppentheater den Mund der Mutter aufreißt oder wie sie als ängstliches Kind durch die finsteren Gänge des Schlosses irrt. Oder wie sie glücklich vorm Zelt singt, an der Seite von Hannes  Brugger, der leise dazu Melodica spielt. Spannend untermalt der Schlagzeuger die Geschichte mit eiligen Marimba- und geheimnisvollen Vibrafon-Klängen, mit Trommel, Becken und weiteren Instrumenten; teils spielt er auch kleine Rollen. Die Pforzheimer Inszenierung führt kindgerecht mit wenigen Mitteln an die Gattung Oper heran – und zeigt auf, was im Leben wirklich glücklich macht.

Pforzheimer Kurier, 13.03.2017, Donn-von Yrsch:

„Gold“ gelingt einfach, aber effektvoll. (…) Zufriedene Kinder und ihre Eltern sind sich einig: Das war schön.

BILDER

THPF_Gold!_Bild4_Hybiner_Brugger

THPF_Gold!_Bild2_Brugger_Hybiner

THPF_Gold!_Bild5_Brugger_Hybiner

THPF_Gold!_Bild7_Hybiner

Fotos: Sabine Haymann

TRAILER hier



Kommentare sind geschlossen.